COVID-19: Kein Ende der Quarantäne- und Isolationsmaßnahmen in Sicht

[Thema vom: 20.03.2020]


Generell gilt - zu jeglicher Zeit und nicht nur während "Corona" sein Unheil treibt: Möglichst regelmäßig viele verschiedene Kräuter und Gewürze verwenden! Je mehr desto besser. Es gibt nicht nur Salz und Pfeffer...
Dieses "Elixir" hilft wenn die aktuelle Sitation Sie zunehmend mental und gedanklich überfordert...

Für viele von uns ist die gegenwärtige Situation mit den teils drastischen Maßnahmen nicht gerade einfach. Zusätzlich werden wir täglich Non-Stopp mit Negativ-Meldungen und möglichen Schreckensszenarien konfrontiert. Kein Wunder also, wenn man sich in der derzeitigen Lage ständig Gedanken über die aktuellen Ereignisse macht und unser Kopf im wahrsten Sinne des Wortes leicht zu „überhitzen“ droht. Dies kann recht schnell zu einem nicht zu unterschätzenden Problem werden.

Vor allem dann, wenn Sie beispielsweise das Gefühl haben, dass die Gedanken an Ihren Kräften zehren und Ihnen die Energie für das Wesentliche rauben…?
In Ihrem Kopf ständig negative Bilder kreisen…?
Sie das Problem haben all die Informationen mit denen wir regelrecht bombardiert werden richtig zu ordnen und einzuschätzen…?
Sie Schwierigkeiten haben sich richtig auszudrücken oder ihre Gefühlswelt anderen anschaulich mitzuteilen…?
Sie dazu neigen negative Emotionen, wie beispielsweise Angst und Trauer, von anderen Betroffenen zu übernehmen…?

Dann hilft vielleicht nur mehr eine altbekannte Empfehlung:
Abwarten und Tee trinken.
ABER den richtigen! Und dieser wäre…?

UNSER TIPP: SALBEI!
Wussten Sie, dass Salbei über viele Jahrhunderte als DIE wichtigste Heilpflanze zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit galt? Als sogenanntes „Elixir ad vitam longam“ soll es gar lebensverlängernd wirken. Die äußerst vielseitigen Eigenschaften der Pflanze, machen Salbe zu einem wahren Allrounder für unsere Gesundheit. So sind ihre positiven Wirkungen auch wissenschaftlich schon längst mehrfach bestätigt (unter anderem bei Erkältungen, Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen). Doch was den wenigsten bekannt ist, dass Salbei uns auch dabei hilft einen „kühlen“ Kopf zu bewahren, indem Gedanken richtig geordnet und infolge miteinander verknüpft werden können. Das ist entscheidend, denn nur dann können negative Gedankenmuster „entwirrt“ und aufgelöst werden. Die Folge: Wir können vieles mit der nötigen Gelassenheit betrachten. Eine, nicht nur in der aktuellen Lage, äußerst wichtige und nicht zuletzt auch sehr gesunde Eigenschaft…
Übrigens: Achten Sie darauf den „echten“, deutlich wirksameren Salbei zu verwenden (Salvia officinalis)! Und selbstverständlich gilt, dass Salbei in jeglicher Form empfehlenswert ist. Das heisst, Salbei möglichst viel und regelmäßig in der Küche zum Verfeinern der Gerichte nutzen (sodass auch bekennend Nicht-Teetrinker davon profitieren).

In diesem Sinne, wünschen wir allen Lesern eine entspannte Teepause.

Ihre gesundheitspraxis regeneration

Unter unseren News erfahren Sie mehr über das Corona-Virus und erhalten weitere Anregungen und Tipps