NATÜRLICHE Regeneration

[Thema vom: 13.04.2016]


Selbst entwickelte Heilsalben unterstützten die Behandlungen unserer Gesundheitspraxis

Die Zeit, als unsere Eltern und Großeltern noch selbst regelmäßig  „handgemachte“ Tinkturen und Einreibungen wie Arnikaschnaps oder Franzbranntwein hergestellt haben, ist (nicht zuletzt auch aus Pflanzenschutzgründen) schon lange vorbei. Der Markt an unterschiedlichen Heilsalben und Cremes ist in der Zwischenzeit allerdings enorm gewachsen und wurde wie so vieles in der Gesundheitsbranche unüberschaubar. So gibt es beispielsweise Produkte, die mit klassischen Schmerzmittel-Wirkstoffen zwar in der Lage sind für eine Schmerzlinderung zu sorgen, den eigentlichen Heilungsprozess in Wahrheit aber oftmals verlängern und mehr stören als fördern. Da uns die Natur glücklicherweise eine Unmenge an Pflanzenwirkstoffen mit den verschiedensten Wirkungen schenkt, ist es aber möglich auch ohne chemisch hergestellte Wirkstoffe sehr effektive Produkte herzustellen. Diese fördern und unterstützen den Heilungsverlauf auf natürliche Art und Weise. Viele, wissenschaftlich sehr gut untersuchte Pflanzenwirkstoffe weisen unter anderem eine hervorragende entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung auf. Ihre beeindruckenden Eigenschaften wurden in zahlreichen aussagekräftigen Studien mehrfach bestätigt. Leider enthalten aber viele pflanzliche Produkte im Regal häufig Wirkstoffe in überschaubarer Dosierung und mangelhafter Qualität.
Aus diesem Grund begann ich mich seit geraumer Zeit mit Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) zu befassen um selbst hochwertige Salben und Cremes entwickeln zu können. Ohne der fachmännischen Unterstützung und Beratung eines Experten wäre es aber natürlich nicht möglich gewesen meine Pläne in die Tat umzusetzen. Erfreulicherweise konnte ich die erfahrene Apothekerin Ingrid Deltedesco (Apotheke Peer Brixen) für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Dank ihrer Hilfe können unsere Kunden nun auch Zuhause unsere Behandlungen zusätzlich mit bewährten Heilsalben unterstützen und fördern. Nach unzähligen Proben, Tests und Veränderungen konnten wir dieses Jahr unser Repertoire an Cremes erweitern um noch spezifischer auf die jeweiligen Schmerzmuster einzugehen. Die Hauptanwendungsgebiete der natürlichen Produkte sind Muskel- und Sehnenschmerzen, entzündlich/rheumatische und degenerative Gelenkerkrankungen sowie akute Verletzungen.

Ich bedanke mich sehr bei Ingrid, für ihre professionelle Hilfe und vor allem für die große Geduld! Es war und ist bestimmt alles andere als einfach meine anspruchsvollen Anliegen umzusetzen. Ich freue mich daher weiterhin mit Ingrid zusammenarbeiten und neue Salben entwickeln zu können. Nicht zuletzt gilt ein großes Dankeschön aber natürlich auch Euch allen! Durch euer ehrliches Feedback können unsere Heilsalben nämlich laufend verbessert und optimiert werden – Vielen Dank!